Montag, 12. Februar 2018

FEBRUAR




Und wenn sich auch am heutigen Tag der Winter erneut bei uns eingestellt hat, so trotzen wir mit Frühlingsblumen auf der eigenen Fensterbank.

*Klick auf's Bild = größer sehen*

































Schon leuchtet die Sonne
wieder am Himmel
und schmilzt die Schneelast von den
Dächern
und taut das Eis auf von den Fenstern
und lacht ins Zimmer:
wie geht's?
wie steht's?

Und wenn es auch noch lang nicht Frühling
so laut es überall tropft und rinnt...
du sinnst hinaus über deine Dächer...
du sagst, es sei ein
schreckliches Wetter,
man werde ganz krank!
 ... und bist im stillen glückselig drüber, wie ein Kind.

Cäsar Otto Hugo
Flaischlen



Kommentare:

  1. Ach ja der Winter ist zurück, hier allerdings nur mit Kälte, es hat zwar geschneit, aber ganz dicke nasse Flocken, beim Blick aus dem Fenster sah es zwar sehr hübsch aus, aber nichts blieb liegen.
    Und die Sonne, ja die Sonne lacht vom Himmel, wie Deine Frühlingsblüher auf der Fensterbank.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabetta,

    am Vormittag jagte bei uns auch ein Schneeschauer den anderen und man mochte so gar nicht vor die Tür gehen.
    Ich musste aber doch noch etwas einkaufen, wäre gerne gelaufen, aber das Schneegestöber war mir zu arg, also nahm ich das Auto.
    Ich konnte es mir dann doch nicht verkneifen, mir einen Strauß Tulpen mitzunehmen, da meine, die in Gläsern gepflanzt waren, verblüht waren und ich mag jetzt immer etwas Blühendes, Frühlingshaftes in der Wohnung haben.
    Ich glaube, wenn ich deine Blütenpracht mir hier anschaue, dir geht es genauso. :-)

    Deine lachende Sonne hast du dann sicherlich zu uns geschickt, denn ab Mittag scheint sie hier auch.

    Das Gedicht passt total gut zu deinem post und die Frühlingsblüher. :-)

    Mit Marillenmarmelade schmecken mir die Krapfen auch total gut. Ich habe sie sogar, selbst gebacken, damit schon gefüllt. Allerdings kamen die Marillen nicht aus der Wachau. :(

    Liebe Grüße und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabetta,
    wir haben heute wahrlich Aprilwetter: vom Mini-Schneesturm bis strahlend Sonnenschein war alles drin.
    Da freut man sich doppelt über einen beständigen Frühlingsgruß auf der Fensterbank, gell.
    Angenehmen Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Elisabeth,tiefster Winter hier bei und,komme gerade vom schneeschaufeln,am morgen feinster Pulverschnee und jetzt ein schwerer patzen . Sind gute 40 cm dazu gekommen. So taugt mir der Winter 😍 hab eine feine Woche mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  5. ....schon leuchtet der Frühling vom Fensterbrett.....!
    Da muss doch auch der neue Schnee ganz schnell vergeh´n!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du dir wirklich den Frühling ins Haus geholt. Schaut wirklich schön aus und bestimmt auch klasse wenn man dann durchs Fenster draussen einen schönen Winter sieht. Stelle ich mir zumindest klasse vor.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. so ein paar Frühlingsblumen im Haus, tun der Seele einfach gut

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Diese Frühlingsblumen tun gut. Bei uns hat sich der Winter auch wieder daran erinnert, was man eigentlich von ihm erwartet, aber jetzt scheint die Sonne, passend zu dem schönen Gedicht.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabetta, bei uns war es heute sehr Frühlingshaft, obwohl Schnee liegt. Schön langsam freue ich mich sehr auf wärmeres Wetter und den Garten.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen