Mittwoch, 14. Februar 2018

Keine Pflegeanleitung erforderlich

In der letzten Woche, als ich bei meinem neuen Zahnarzt war, habe ich den Beitrag über Mumifiziertes Moos hier hereingestellt.

Abgesehen von der tollen Idee, kam aber von meinen MitleserInnen auch gleich die Frage auf, wie man dieses Moos pflegt - abstaubt etc. etc.

** Nichts dergleichen, keine Pflege, kein Abstauben, erforderlich **

Der Zahnarzt hat es jetzt seit mehr als 2 Jahren und es ist bisher unverändert schön.

Die einzigen Bedingungen sind: wenn möglich keine direkte Sonne, sonst wird es gelb und nicht allzuviel Luftfeuchtigkeit, denn die Feuchtigkeit wurde den Pflanzen ja zum Austausch für die Präparierflüssigkeit entzogen

Hier nochmals ein Blick auf die bemooste Fläche.


Kommentare:

  1. Fand ich letzte Woche schon sehr interessant und sieht auch wirklich fantastisch aus. Besonders toll natürlich wenn man die Erfahrung aus erster Hand mitgeteilt bekommt und sich auch anschauen kann. Klasse Bilder hast du gemacht.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich beeindruckend schön aus, liebe Elisabetta,
    wenn es dann noch so pflegeleicht ist, um so besser!
    Angenehmen (Ascher)Mittwoch und Valentinstag
    wünsche ich Dir,
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Servus Elisabetta,
    da hast du dir eine wirklich "staubfreie und klinisch reine" Praxis ausgesucht - und "Beisserchen" pflegen lassen mitten in der Natur - was will man mehr!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. ...liebe elisabeth, ist meine mail bei dir angekommen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke ist eingelangt und die Antwort geht heute am Abend noch zu Dir

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  5. Liebe Elisabetta,

    danke, dass du das Thema noch mal aufgegriffen hast, denn diese Wand ist ja schon etwas ganz Besonderes. :-)
    Pflegeleichte oder wie hier .....Sachen, die keinerlei Pflege bedürfen, sind immer willkommen und wenn sie dann noch so viel hermachen, was will man mehr?

    Auf deinen Nahaufnahmen kann man so viel entdecken. Im unteren Foto sehe ich einen Kopf. Ein wenig erinnert mich das an eine Schlange mit einem Krokodilmaul....hihi ist wohl ein Schlangodil! *g*

    Ganz liebe Grüße und ich wünsche dir noch einen schönen gemütlichen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabetta,

    das Moos ist so schön. Nur meinem Moo hilft das heute nicht, er ist beim Zahnarzt und ihm wird ein Zahn gezogen. Hoffentlich ist dann alles wieder gut. Wir fahren morgen 7 Uhr hier los.

    Ein ganz dickes Dankeschön möchte ich dir sagen. Über die ganz lieben Worte zu meinem ZiB . Ich habe natürlich dazu ein Bild genommen, wo ich ein paar Jahre jünger bin.
    Für die lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag, möchte ich mich auch bedanken.

    Wir lesen uns bald wieder, schmunzel ...

    Viele liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Pflegeleicht das liest sich sehr gut Elisabetta, so etwas könnte mir auch gefallen für die Wand. Neben unseren Wandtattoos aus Holz macht sich so ein grünes Fleckchen bestimmt gut,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabetta, das ist ja fast nicht zu glauben, dass dieses Moos keine Pflege braucht! Einfach genial.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Dieses mumifizierte Moos ist schon interessant - und anscheinend total pflegeleicht dazu

    lg gabi

    AntwortenLöschen