Freitag, 2. Februar 2018

Kuschelige NEUWELTKAMELIDEN.....

....oder auch Lamas und Alpakas genannt.

Eine Freundin von mir beschäftigt sich seit Jahren mit diesen geduldigen und vor allem Kindern gegenüber vorsichtigen Tieren.
Wanderungen, tiergestützte Therapien, aber auch als Gepäckträger bei Trekkingtouren (maximal 20-30 Kg) sind eine willkommene Abwechslung im Freizeitbereich.

Vor Jahren noch als exotisch, weil Einwanderer aus Südamerika, angesehen, sind sie heute bei uns im Land nicht mehr wegzudenken.
Sie sind sehr anspruchslos, was die Ernährung anbelangt und als wunderbaren Nebeneffekt ist das Gewinnen der Wolle ein weiteres Plus.

Für Interessierte gibt's einen Link, der viele, wenn nicht alle Fragen beantworten kann:
Lamas und Alpakas

*Klick auf die Bilder = größer sehen*


Sind sie nicht niedlich (putzig) die kleinen Alpakas - so richtig zum Kuscheln ;-)
aber das täuscht, sie lieben Distanz und sind Fluchttiere
Schau mir in die Augen Kleines
Ich bin der Größte und heiße "Ligretto"
und ich "spucke" sicher nie auf Menschen, nur auf meine Mitbewohner wenn sie mich ärgern
Wuschelkopf




Eselsohren? ;-))






Kinder fühlen sich meist sofort verbunden mit den Tieren und viele, sehr gestresste Menschen, empfinden die stundenlangen Wanderungen als perfekte Entschleunigung.
Lamas haben alle Zeit der Welt, stehen "über den Dingen" und schon ihre Anwesenheit lädt ein zum Atem holen, Besinnen und Kraft schöpfen.

Kommentare:

  1. Denke mal nicht nur Kinder, auch mir geht beim Anblick gleich das Herz auf. Sowas von knuddelig und mir würde so ein Spaziergang mit denen auch sehr gefallen. Toll das deine Freundin sowas macht und ich wünsche ihr weiterhin viel Erfolg mit den Tieren und der Arbeit.

    Wünsche dir liebe Elisabetta einen schönen Tag sowie Start ins Wochenende und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Elisabetta,
    ach die könnte ich auch mal knuddeln, die sehen sooo süß aus.
    Hab ich auch schon mal im TV gesehen wo sie so einen Spaziergang mit den Tieren gemacht haben. Finde ich toll die Idee.

    ♥liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja süß.
    Das freue ich mich auf meinen Besuch in der Wilhelma, da gibt es sie auch Alpakas und Lamas. Super!

    Lieben Gruß Eva
    die dann den Enkel mitnimmt.

    AntwortenLöschen
  4. Servus Elisabetta,
    das ist ja interessant - tiergestützte Therapien haben immer etwas von Gegenseitigkeit. Das Tier erfährt eine gerechte Behandlung und der Mensch empfängt Gelassenheit und innere Ruhe!
    Ein gemütliches Wochenende,
    Luis
    ....das letzte Lama hat irgendwie einen "Känguru-Blick" ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber Luis, das trifft's perfekt *gg*

      Liebe Grüße
      E.

      Löschen
  5. Liebe Elisabetta,
    die Beschäftigung mit Tieren tut uns Menschen ja ganz allgemein gut. Lamas und Alpakas eignen sich sicher gut, denn sie üben irgendwie eine besonders beruhigende Wirkung auf uns aus und sind, jedes für sich, eine eigene Persönlichkeit.
    Das sieht an Deinen Bildern sehr gut!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin es nochmal, liebe Elisabetta,
    ich kann Deinen Blog nicht mehr abonnieren????
    Unter https://elisabetta1.blogspot.de/ bekomme ich keine Meldung für ein Blog-Abo. Ist das Absicht?
    Wie soll ich denn erfahren, dass Du etwas Neues gepostet hast?
    Vielleicht kannst Du ja helfen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs geschafft!!! :-)
      Irgendwie oder Irgendwer hat uns gegenseitig "abgeschossen", gell.
      Aber jetzt ist wieder alles "beim alten" ♥

      Löschen
    2. Danke liebe Moni für Deine Bemühung. Ich habe zuvor nichts getan, um etwas zu unterbinden. Ist mir unerklärlich.
      Werde in meinem Blog die Blogroll ändern, damit auch ich nichts versäume. ;-)

      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend.
      E.

      Löschen
  7. Liebe Elisabetta,

    ich finde die Alpakas und Lamas auch total niedlich und deine kleinen Wuschelkinder hier ganz besonders.:-)

    So eine Wanderung mit diesen Tieren ist bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis, aber ich wüsste jetzt gar nicht, wo man das hier in unserer Gegend machen könnte. Reizen würde es mich aber und ich glaube gerne, dass diese Tiere sehr wertvoll für Kinder sind, die eine besondere Therapie benötigen.

    Schön, dass du uns die lieben Genossen mitgebracht hast. :-9

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabetta,
    ach wie klasse!!!! :)
    Vielen Dank für diesen tollen tierischen Gruß,
    über welchen ich mir sehr freue!
    Hab einen schönen Sonntag und sei herzlich gegrüßt
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Was sind das hübsche Tiere!
    Kann ich mir gut vorstellen, dass sie sich hervorragend zu Therapiezwecken einsetzen lassen, obwohl sie Fluchttiere sind. Allein der Anblick genügt schon. Wundervolle Bilder, liebe Elisabetta.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Bild zwei ist super :-))) dieser Blick und erst die Frisur...Im Tierpark Hellbrunn in Salzburg habe ich Alpakas und Lamas das erste mal Life gesehen. Meine Schwester hatte sich mal aus Alpakawolle eine Mütze gestrickt, aufgesetzt aber nie, da der Geruch "Stall" einfach nicht entweichen wollte +lach+ liegt wahrscheinlich auch daran wie sauber und ordentlich die wolle verarbeitet wird..herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen